Denn schönes Lächeln ist kein Zufall


hauser@bzi.at Zurück BZI Nachrichten www.BZI.at

Die Mundhygiene

In Fachkreisen weiß man, dass die Schweizer Vorreiter in der Zahnprophylaxe sind. Seit Bestehen des BZI wird bei uns diese  Zahn schonende Handarbeit angewandt, wobei für die gewünschte mikroskopisch glatte Zahnoberfläche, scharfe Strahlmittel, sowie Ultraschallstab tabu ist.


- Mit der neuen fotodynamischen Lasertherapie lassen sich Entzündungen im Mund, die für die   Lockerung der Zähne verantwortlich sind, bis zu 99% stoppen.


- Professionelle Zahnaufhellung in nur 1 Stunde !


Unseren Hygieneprofis ist es ein großes Bedürfnis Ihre Zähne vorsorglich und dauerhaft fit zu halten, sowie das allgemeine Zahnbewusstsein und die Qualität Ihrer Zahnputztechnik zu steigern.


Ihre Gesundheit ist unser Anliegen.

Die Mundhygiene spielt dabei eine sehr große Rolle und ist wichtiger als man glaubt. Professionelle MH!  Reinigung wo man eben selber nicht hinkommt. Leider ist diese, wenn man es genau machen will, oft nicht ganz billig. Viele Menschen können oder wollen sich diesen “Luxus?” nicht leisten. Die Folgen sehen wir fast jeden Tag, wo man mit einer rechtzeitigen halb bis jährlichen –MH so manche Schäden verhindern hätte können. In Summe ist es viel günstiger vorzusorgen, da ansonsten bei Versäumniss viel höhere Kosten entstehen können und vor allem handelt es sich immer nur um Ersatzteile die man dann tragen muss.

Aus diesem Grunde  möchte heuer das BZI  “unter anderem” für diese Vorsorgen helfen!

WIE?

Das BZI hat wie jedes Jahr einen gewissen sozialen Unterstützungs- Fond eingerichtet und bereits schon viele karitative Sachen unterstützt. Da manche Organisationen bereits schon so überhäuft werden, möchten wir den heurigen Bottich unseren Kunden des Hauses widmen. Uns ist es wichtig, bevor gefährlich gespart und Gefahr in Verzug ist, manche Behandlungen über das BZI stützen.


Das heißt, bis zum 31. Juli sponsert der BZI Fond zur Mundhygiene die hälfte dazu. Nun - aber von wie viel?

Eine Stunde gute MH kostet einfach seine 80,-- Euro, doch das BZI zahlt bis Ende Sommer 40,-- Euro dazu!